Aufrufe
vor 4 Monaten

Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst

  • Text
  • Druck
  • Medien
  • Unternehmen
  • Urlaub
  • Drupa
  • Verband
  • Licht
  • Arbeitnehmer
  • Druckerei
  • Etiketten
Wir hoffen, dass Ihnen die zwölfte Ausgabe des Magazins der Druck- und Medienverbände gefällt und es Ihnen NUTZEN bringt. Möchten Sie uns Feedback geben, Kritik äußern oder Anregungen mitteilen? Schreiben Sie uns an nutzen@vdmno.de Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

NUTZEN Welcher

NUTZEN Welcher Visitenkarten-Typ sind Sie? Erstellen Sie jetzt kostenlos Ihre individuellen Visitenkarten: www.wir-leben-papier.de 2 // 01/2020

EDITORIAL Nichts transportiert Moden, Trends und Lifestyle so gut wie Print. Millionen Leserinnen und Leser greifen deshalb regelmäßig zu einer Zeitschrift. Foto: shutterstock.com/Gorlov-KV TITELBILD: CATWALKER – SHUTTERSTOCK.COM was wäre die Mode ohne Print? Ohne Magazine, Poster, Anzeigen, Prospekte, Werbebeilagen, Mailings, großartig dekorierte Läden und zugkräftige Produktpräsentationen? Und weil Print wirkt, versenden selbst Online-Händler gedruckte Kataloge, Gutscheine oder Postkarten an ihre Kunden – natürlich individualisiert und damit besonders erfolgreich. Der Digitaldruck macht's möglich. Gleichzeitig dreht sich das Geschäft mit der Mode immer schneller – auch dank des Textildrucks, ebenfalls digital. So gehen deutsche Firmen wie Marcain oder Spreadshirt technisch völlig neue Wege, setzen neue Maßstäbe und davon profitiert auch die Druckindustrie. Weniger erfreulich ist die „Mode“, bedrucktes Papier als Umweltsünde an den Pranger zu stellen. Mit der Verbandsinitiative „Greenprinting statt Greenwashing“ sind wir seit zwei Jahren Unternehmen auf der Spur, die sich „der Umwelt zuliebe“ von Print abwenden, stattdessen auf digitale Kommunikation setzen und öffentlich kundtun, das sei besser fürs Klima. Denen teilen wir mit, dass ihre Rechnung völlig unfundiert ist, und fordern sie auf, Print nicht als umweltschädlich zu stigmatisieren. Ganz aktuell gehen wir gegen das Anliegen des Vereins „Letzte Werbung e. V.“ vor. Dieser Verband fordert die Politik auf, nicht adressierte Briefkastenwerbung zu untersagen, wenn der Briefkasten nicht deutlich mit einem Aufkleber „Werbung erwünscht“ gekennzeichnet ist. Begründet wird die Forderung mit unfundierten Behauptungen. Selbstverständlich haben sich die Verbände ebenfalls an die Politik gewendet. Mehr dazu auf den Seiten 32 und 33. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre. Herzlichst, Ihre Geschäftsführer der Druck- und Medienverbände 01/2020// 3

NUTZEN

Nutzen 02/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 4-2019 vdmno