Aufrufe
vor 3 Monaten

Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst

  • Text
  • Druck
  • Medien
  • Unternehmen
  • Urlaub
  • Drupa
  • Verband
  • Licht
  • Arbeitnehmer
  • Druckerei
  • Etiketten
Wir hoffen, dass Ihnen die zwölfte Ausgabe des Magazins der Druck- und Medienverbände gefällt und es Ihnen NUTZEN bringt. Möchten Sie uns Feedback geben, Kritik äußern oder Anregungen mitteilen? Schreiben Sie uns an nutzen@vdmno.de Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Digitaldruck in

Digitaldruck in zertifizierter Qualität Mit dem QualitätsSiegel Digitaldruck der Druck- und Medienverbände werden Digitaldruck- Kompetenzen nachweisbar. Nun ist ein neues Begleitheft erschienen, welches ausführlich über die QSD-Prüfung informiert und zeigt, worauf es bei der Prüfung ankommt. Die drupa 2020 wird vor allem im Bereich des Digitaldrucks viele Neuheiten zu bieten haben. Die Digitaldrucktechnologien sind ausgereift und wettbewerbsfähig. In den Druckereien sind digitale Produktionsdruckmaschinen heute weit verbreitet, häufig in gemischten Produktionsumgebungen mit verschiedenen Druckverfahren. Für den Digitaldruck existieren entgegen weitläufiger Auffassung jedoch keine Standards, die sich mit denen des Offsetdrucks vergleichen lassen. Dafür sind die digitalen Druckverfahren zu unterschiedlich. Deswegen ist es häufige Praxis, sich auch im Digitaldruck am Offsetdruck zu orientieren, vor allem im Bereich der Datenerzeugung. Aus Kundenperspektive kann es schwierig sein, den passenden Druckdienstleister für Digitaldruckprojekte zu identifizieren, denn wo keine bekannten Standards existieren, da kann sich kein Dienstleister darauf berufen. Mit dem Qualitätssiegel Digitaldruck (QSD) der Druck- und Medienverbände existiert jedoch seit vielen Jahren ein Prüfverfahren am Markt, das Orientierung ermöglicht. Im Fokus stehen die Kompetenzen des Digitaldruckdienstleisters, aber auch die Bewertung der eingesetzten Produktionsmittel im Hinblick auf eine wiederholbare Digitaldruckproduktion innerhalb festgelegter Toleranzen. Das Begleitheft zur QSD-Prüfung dokumentiert alle möglichen Teilprüfungen und kann kostenfrei auf der QSD-Website heruntergeladen werden. XII // 01/2020

Druckdienstleister, die das Gütesiegel zu Werbezwecken führen möchten, müssen eine Prüfung ablegen und erhalten bei erfolgreichem Abschluss neben dem Siegel ein Zertifikat. Das Zertifikat hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Die QSD-Prüfung beinhaltet eine Reihe von Pflicht- und Wahlmodulen. Diese sind: » Farbmanagement » Datenkontrolle » Druck » Beratungs- und Medienkompetenz » Wiederholbarkeit » Variabler Datendruck » Validation-Print-Erzeugung Zum Jahreswechsel 2019/2020 haben die Druck- und Medienverbände das Qualitäts- Siegel Digitaldruck nicht nur aktuellen Begebenheiten angepasst, sondern alle Teilprüfungen ausführlich in einem neuen Begleitheft beschrieben. Das Heft steht ab sofort als PDF-Datei unter https://www.qsdinsider.de/ kostenlos zum Download bereit. Siegel und Zertifikat des QSD für die werbewirksame Außendarstellung der Digitaldruck-Kompetenzen Die wichtigste Teilprüfung des QSD ist der Abdruck einer zweiseitigen Prüfungsdruckform nach zuvor festgelegten Kriterien. 01/2020 // XIII

NUTZEN

Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 4-2019 vdmno