Aufrufe
vor 4 Monaten

Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst

  • Text
  • Druck
  • Medien
  • Unternehmen
  • Urlaub
  • Drupa
  • Verband
  • Licht
  • Arbeitnehmer
  • Druckerei
  • Etiketten
Wir hoffen, dass Ihnen die zwölfte Ausgabe des Magazins der Druck- und Medienverbände gefällt und es Ihnen NUTZEN bringt. Möchten Sie uns Feedback geben, Kritik äußern oder Anregungen mitteilen? Schreiben Sie uns an nutzen@vdmno.de Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

NUTZEN

NUTZEN FACHKRÄFTESICHERUNG Mit Bildung hoch hinaus Berufliche Qualifizierung eröffnet neue Perspektiven und Chancen. Das gilt für die Ausbildung ebenso wie für die fachliche Weiterbildung. Die Verbände Druck und Medien unterstützen angehende Experten mit der Überbetrieblichen Ausbildung und passenden Weiterbildungsangeboten. Zwei Teilnehmende berichten von ihren Erfahrungen. Regina Bernöcker, Medientechnologin Druck im 3. Ausbildungsjahr Kannst du sagen, warum du dich für diesen Beruf entschieden hast? Nach meinem Schulabschluss wollte ich unbedingt einen technischen Beruf erlernen, da mir das praktische Arbeiten wichtig war. Über eine Freundin bin ich auf den Ausbildungsberuf Medientechnologe Druck gestoßen. Daran faszinierten mich die komplexen Maschinen und die abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe, diese zu steuern. Zudem gefällt mir das Arbeiten in Teams. Wie gefällt dir das Angebot der Überbetrieblichen Ausbildung? Die Überbetriebliche Ausbildung hat mir in der Prüfungsvorbereitung sehr geholfen, denn der theoretische Unterricht umfasst alle Inhalte, die für die Prüfung relevant sind. Der Unterricht besteht nicht nur aus Vorträgen, sondern man wiederholt und verinnerlicht die Themen noch einmal selbst in Aufgaben. Zudem werden immer wieder auflockernde praktische Übungen gemacht. Die praxisnahe Ausstattung und auch die angenehme Atmosphäre unterstützen eine sehr gute Prüfungsvorbereitung. Wie hat dir das Angebot der Überbetrieblichen Ausbildung konkret geholfen? Mir hat es geholfen, anhand der verschiedenen Aufgabenstellungen einen guten Einblick zu bekommen, wie Prüfungsaufgaben aufgebaut sind. Zudem schaffen die Trainer echte Prüfungssituationen mit Zeitlimit. Dadurch kann man selbst üben, wie man sich die Zeit einteilen muss, damit die Prüfung stressfrei abläuft. Die Theorie wird anhand von umfangreichen Skripten besprochen. Diese sind sehr gut Regina Bernöcker, Medientechnologin Druck, Mayr Miesbach GmbH geeignet, um die komplette Prüfungsvorbereitung zu Hause auf ihnen aufzubauen. Zudem werden Inhalte besprochen, die im Berufsschulunterricht fehlen. Die Praxis, wie Farbemischen und -austupfen, findet in kleinen Arbeitsgruppen statt und lockert den theoretischen Unterricht auf – und man hat die Möglichkeit, sich mit anderen Auszubildenden auszutauschen. Hendrik Weyers, Geprüfter Medienfachwirt Digital + Print Hendrik Weyers, Creative Content Manager, FUNKE Mediengruppe in Essen Warum haben Sie sich für die Weiterbildung zum Medienfachwirt entschieden? Ich hatte nach der Ausbildung zum Mediengestalter noch Wissensdurst und wollte mehr Expertise haben, um Gesamt zusammenhänge besser erfassen zu können. Da hat sich der Fachwirt angeboten. Mit diesem Abschluss kann ich ohne Abitur auf Bachelor-Niveau aufsteigen – das passte für mich sehr gut. Wie hat es Ihnen gefallen? Am Anfang war es hart, sich an den Rhythmus zu gewöhnen und neben meiner Vollzeitstelle freitagabends und samstags zu lernen. Aber rückblickend ging die Zeit schnell um und ich habe sehr viel mitgenommen. Die Weiterbildung bietet genau den Blick über den Tellerrand, den ich mir erhofft hatte. Und ich habe ein neues Feld für mich entdeckt: das Marketing. Hat sich die Weiterqualifizierung gelohnt? Ja, meine Position hat sich verändert – vom Mediengestalter zum Creative Content Manager. Ich arbeite heute viel intensiver mit dem Marketing zusammen. Vorher war ich der Ausführende, jetzt bin ich strategischer unterwegs und derjenige, der Agenturen brieft. Es macht Spaß, Verantwortung zu übernehmen, und ich bin offen für neue Herausforderungen. 24 // 01/2020

NUTZEN FACHKRÄFTESICHERUNG Druckfrisch – Seminare 2020 Planen Sie jetzt für sich und Ihre Mitarbeitenden mit den Bildungsangeboten der Verbände Druck und Medien: zum Beispiel Strategie-Workshops fürs Management, Multi-Channel-Publishing fürs Marketing, Qualitätsmanagement für die Technik und Prü- fungsvorbereitungsseminare für Auszubildende. Die Verbände Druck und Medien bieten ihren Mitgliedern und Kunden deutschlandweit Experten-Knowhow für die Branche: druckfrisch als Seminarkatalog oder online als Terminkalender auf der Webseite. Verband Druck + Medien Nord-West e. V. vdmnw.de/seminareveranstaltungen/ Verband Druck und Medien NordOst e. V. vdmno.de/seminarveranstaltungskalender/ Hamburg Verband Druck und Medien Hessen e. V. vdmh.de/ veranstaltungen/ Lünen Oldenburg Hannover Unsere Bildungsstandorte Berlin Verband Druck und Medien Mitteldeutschland e. V. vdm-mitteldeutschland.de/ beratungsleistungen/seminare-und-veranstaltungen/ Düsseldorf Chemnitz Frankfurt/Main Verband Druck und Medien Rheinland- Pfalz und Saarland e. V. Nürnberg Verband Druck und Medien Bayern e. V. vdmb.de/seminare/ druckrps.de/termine/ Ostfildern/Kemnat Aschheim Freiburg verband papier, druck und medien südbaden e. V. medienverbaende.de/ aus-und-weiterbildung/ Industrieverbände Druck und Medien, Papier- und Kunststoffverarbeitung Baden-Württemberg dmpi-bw.de/seminareevents-stuttgart/ 01/2020// 25

NUTZEN

Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 4-2019 vdmno