Aufrufe
vor 2 Wochen

NUTZEN 02/2022 Ausgabe NordOst

  • Text
  • Wwwvdmnode
  • Druckerei
  • Berlin
  • Bvdm
  • Druckindustrie
  • Werbung
  • Medien
  • Deutschland
  • Druck
  • Unternehmen
NUTZEN heißt die gemeinsame Publikation der Verbände Druck und Medien. Vier Mal im Jahr bieten wir Ihnen Informationen über unsere Branche sowie Themen, die die Druck- und Medienverbände im Namen und im Auftrag ihrer Mitglieder bearbeiten. Gleichzeitig liegt uns daran, Ihnen aufzeigen, welchen Stellenwert Print in unserem Leben einnimmt. Denn kein Wirtschaftszweig, keine politische Organisation, kein privater Haushalt kommt ohne Druckerzeugnisse aus. Und die Innovationskraft der Betriebe, ihre Flexibilität und ihr Engagement in der Nachwuchsausbildung sorgen dafür, dass die Druck- und Medienwirtschaft zu den modernsten Industriezweigen weltweit gehört. In Ausgabe 02/2022 mit dem Titel "WER NICHT WIRBT, STIRBT" lesen Sie u.a.: DRUCK AUF BERLIN UND BRÜSSEL Regeln für Druckfarben EU-weit klären DIE PROFIS Printmailings: Kraftvoll und kreativ DER NUTZEN Wenn Zeitschriften zum großen Kino werden DIE FIRMA Gesucht – gefunden: Mit der passenden Software erfolgreich WIRTSCHAFT Energiepreise und Lieferengpässe Im Lokalteil NordOst erwartet Sie u.a.: 50 JAHRE GÖBEL + GRÖNER Eine Erfolgsgeschichte aus Berlin BRANCHENTALK Interview mit Stefan Sander, Die Druckmacher VR BUSINESS CLUB Best Practices für AR/VR/MR veröffentlicht NEUES VOM VDMNO Bericht von der Vorstands- und Beiratssitzung; Neue Geschäftsstelle Berlin Möchten Sie uns Feedback geben, Kritik äußern oder Anregungen mitteilen? Möchten Sie Ihr Unternehmen auch im NUTZEN präsentieren? Schreiben Sie uns an nutzen@vdmno.de!

Entdecken Sie unser

Entdecken Sie unser Sortiment mit über 5.000 Druckprodukten! www.onlineprinters.de Kostenloser 35 Standardversand Über 1 Mio. zufriedene Kunden 35 Kompetenter 35 Service 35 Jahre Erfahrung im Druck

Liebe Mitglieder, waren Sie nicht auch Anfang des Jahres noch davon überzeugt, dass wir die Covidpandemie endlich hinter uns lassen können und die Wirtschaft wieder Fahrt aufnimmt? Manche sprachen sogar schon von den „Goldenen Zwanzigern“, die vor uns liegen. Der Krieg in Europa, eine globale Inflation und weiterhin gestörte Lieferketten haben uns einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Spätestens am 24. Februar 2022 mussten wir mit dem Ausbruch des Ukrainekrieges erkennen, dass sich ein noch größerer Sturm aufbaut. Um es mit den Worten unseres Arbeitgeberpräsidenten Dr. Rainer Dulger zu sagen: Vor uns liegen vielmehr die „Challenging Zwanziger“. Was bedeutet das für unsere Druck- und Medienindustrie sowie unsere Verbandsarbeit? Schon aus der Coronakrise sind diejenigen gestärkt hervorgegangen, die beweglich waren und Veränderungsprozesse vorangetrieben haben. Mit aller Kraft sollten wir die Transformation unserer Industrie bei den "drei Ds" weiter vorantreiben: #Digitalisierung, #Demografie, #Dekarbonisierung. Mehr digitale Arbeitsprozesse in der Druckindustrie. Begeisterung in der Generation Y für die Druckindustrie wecken. Über eine freiwillige Selbstverpflichtung der Druckindustrie für eine CO2-Reduzierung im Jahre 2030 auf x Prozent diskutieren. Die Druckindustrie würde damit neue Akzente setzen und ihre Innovations- und Zukunftskraft unterstreichen. Der vdmno will diesen Weg proaktiv begleiten und sich mit Ihnen den Herausforderungen stellen. Mit weniger Ressourcen, d. h. auch mit einem kleineren Team, will der vdmno schneller, effizienter, agiler und vor allem innovativer werden. In Zusammenarbeit mit externen Partnern aus der Druck- und Medienindustrie wollen wir unsere Arbeit in den Bereichen Kommunikation, Ausbildung, Digitalisierung und Umweltschutz weiter professionalisieren. Über eine noch engere Zusammenarbeit mit unseren Schwesterverbänden und dem Bundesverband werden wir die knapper werdenden Ressourcen effizienter nutzen. Die „Print Academy“ ist bereits ein lebendes Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation der Landesverbände Ich freue mich sehr, die Sattler Media Group aus Hornburg mit ihren fünf Standorten in Deutschland und rund 500 Mitarbeitern sowie ca. 120.000 Tonnen/Jahr Papiereinsatz in unserem Verband zu begrüßen. Lieber Herr Koschei, lieber Herr Büttner und lieber Herr Rostalski: Klasse, dass Sie sich entschieden haben, sich in unserem Verband für die gesamte Druck- und Medienindustrie zu engagieren und diesen Weg mit uns gemeinsam zu gehen. Packen wir die vor uns liegenden Herausforderungen an. Unsere Werkzeuge sind #Resilience und #Optimismus! Die Druckindustrie hat ganz viel #Innovationskraft und #Zukunft. Das hat sie bereits seit 582 Jahren bewiesen. Ich würde mich sehr freuen, Sie auf unserer vdmno- Mitgliederversammlung in Leipzig am 30. Juni 2022 im Rahmen des Deutschen Druck- und Medientages (#DDMT22) zu begrüßen! Den Link für die Anmeldung finden Sie auf unserer Website: www.vdmno.de. Anmeldung vdmno- Mitgliederversammlung 2022 in Leipzig! Herzliche Grüße Ihr