Aufrufe
vor 1 Jahr

NUTZEN 04/2020 Ausgabe NordOst

  • Text
  • Zudem
  • Drupa
  • Eberl
  • Verband
  • Bvdm
  • Zukunft
  • Medien
  • Mitarbeiter
  • Druck
  • Unternehmen
Hier finden Sie die neue Ausgabe des Magazins der Druck- und Medienverbände! Im Zentrum steht diesmal das Thema Veränderung. Wie gewohnt finden Sie nicht nur die Rubrik "Print kommt an" sondern auch wieder die drei Firmenporträts unter den Stichworten "Der Nutzen", "Die Firma" und "Die Profis" sowie die Bilderstory "Unterwegs mit ..." im Heft. "Die Profis" in dieser Ausgabe kommen aus Niedersachsen: In Groß Oesingen - zwischen Celle und Wolfsburg - finden wir "Die Gemeindebriefdruckerei". Lesen Sie das Porträt im aktuellen Heft. Für die Ausschreibung des Gestaltungswettbewerbes der Druck- und Medienverbände haben wir - neben dem Druck- und Medien ABC - auch diese Ausgabe des NUTZEN gewählt. Weisen Sie Ihre Auszubildenden bitte auf diesen Wettbewerb hin. Weitere Info finden Sie auch unter www.vdmno.de/gestaltungswettbewerb-der-druck-und-medienverbaende oder auf Instagram unter @vdmno. Abonnieren Sie uns dort doch einfach, dann sich Sie immer auf dem Laufenden. Auch in unserem Regionalteil finden Sie ein Firmenporträt: Unter dem Titel "Ein Unternehmen geht neue Wege", stellt sich SCHÜTZDRUCK aus Hannover vor. Der Printausgabe ist das Programm der Print-Academy.de für das erste Quartal 2021 beigelegt. Sie kennen die Print-Academy.de noch nicht? Lesen Sie mehr dazu im vdmno-Regionalteil des NUTZEN 04/2020 oder schauen Sie mal vorbei www.print-academy.de. Möchten Sie uns Feedback geben, Kritik äußern oder Anregungen mitteilen? Schreiben Sie uns an Nutzen@vdmno.de Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

NUTZEN

NUTZEN DER NUTZEN Die Adventskalender-Profis von colordruck Baiersbronn: Geschäftsführer Martin Bruttel, Leiter Geschäftsbereich PACKAGING SERVICE Markus Thielen und Projektmanagerin Marion Haist. Die Adventskalender-Profis Wenn Weihnachten näher rückt und sich in den Geschäften die Regale füllen, hat man bei colordruck Baiersbronn endlich mal wieder Zeit zum Durchatmen – weil das Weihnachtsgeschäft bereits „durch“ ist. Denn hier werden von Mai bis in den Oktober hinein an fünf Tagen die Woche rund um die Uhr Adventskalender gedruckt, veredelt, weiterverarbeitet, konfektioniert und ausgeliefert. Bei steten 18 Grad Raumtemperatur – damit selbst empfindliche Schokolade frisch und lecker bleibt. BILDER: FOTOATELIER EBINGER Geschäftsführer Martin Bruttel hat dieses Standbein von colordruck Baiersbronn vor mehr als 10 Jahren selbst mit aufgebaut. „Damals eine echte Herausforderung und wir haben so manches Mal bis tief in die Nacht an der neuen Pick-and-Place-Anlage an der Qualität der Adventskalender gefeilt“, erinnert sich der Ingenieur. Dank modernster Technologie und digitaler Prozesse, kann das Unternehmen heute bis zu 30.000 Adventskalender am Tag produzieren, sorgfältig und vollautomatisch mit leckeren Süßwaren-Spezialitäten bestückt. Individualisierte Kleinauflagen ab Stückzahl eins werden zudem von Hand konfektioniert. Neuentwicklungen beginnen meist schon eineinhalb Jahre vor der eigentlichen Produktion, für die dann auch neue Werkzeuge erstellt werden müssen. Wir alle leben hier Adventskalender „Selbst knifflige Verpackungen in Form eines Tannenbaums laufen bei uns in hohen Auflagen vom Band“, erklärt Markus Thielen, Leiter PACKAGING SERVICE, und man sieht ihm den Stolz auf die Leistung seines Teams richtig an. „Wir alle leben hier Adventskalender, sonst könnte man diese Leistung gar nicht erbringen“, 16 // 04/2020

NUTZEN DER NUTZEN ergänzt Projektmanagerin Marion Haist, die bereits mit der Planung und Organisation für die Saison 2021 beschäftigt ist. Irgendwie gelingt es den beiden jedes Jahr aufs Neue, diesen besonderen Geist auch auf die Saisonarbeitskräfte zu übertragen, die eigens für die Adventskalender-Produktion eingestellt werden und aus der Region kommen. Manche von ihnen sind seit Jahren regelmäßig gern dabei und haben entsprechende Erfahrung. Andere kommen zum ersten Mal und werden von den Kollegen in wenigen Tagen angelernt. Die Maschinenführer sind qualifizierte und erfahrene Fachkräfte, alle ausgebildet bei colordruck Baiersbronn. Vom Verpackungshersteller zum Verpackungsdienstleister Millionen von Adventskalendern werden so in sechs Monaten produziert und in der Regel ohne Umweg über die Markernartikel-Hersteller direkt in den Handel geliefert. Auch das gehört bei colordruck Baiersbronn zum Service und ist ein sichtbares Zeichen für das Vertrauen, das die Schwarzwälder bei ihren Kunden genießen. In den mehr als 60 Jahren seit seiner Gründung hat sich das Unternehmen vom reinen Verpackungshersteller zu einem der Technologieführer unter Europas Verpackungsdienstleistern entwickelt. „Durch die Erweiterung unserer Kompetenzen in der Verpackungsherstellung um Co-Packing, Fullfillment und neuerdings auch E-Commerce können wir unsere Kunden mit einem noch größeren Leistungsspektrum bedienen. Den Weg der Transformation von analogen zu digitalen Prozessen und Workflows haben wir vor ein paar Jahren erst begonnen. Dort hat uns die Entwicklung des Geschäftsbereichs PACKAGING DIGITAL aufgezeigt, was auch im Verpackungsbereich alles möglich ist. Hier sehen wir für die Zukunft großes Potenzial“, erläutert Bruttel. 290 Mitarbeiter produzieren über eine Milliarde Verpackungen Selbstverständlich musste auch colordruck Baiersbronn auf die Ausbreitung des Corona-Virus reagieren. Die Maßnahmen wurden strikt an den Empfehlungen der Bundes- und Landesregierung sowie des RKI ausgerichtet und konsequent umgesetzt. Zum Schutz der Mitarbeiter/-innen und natürlich auch zur Sicherstellung der Produktionsbereitschaft und der Einhaltung von Lieferterminen. 290 Mitarbeiter, darunter 20 Auszubildende, erwirtschaften rund 50 Millionen Euro im Jahr. Über eine Milliarde Verpackungen werden insgesamt pro Jahr produziert – von den Adventskalendern oder Faltschachteln mit und ohne Sichtfenster, zum Beispiel für Kosmetika, bis zu Blisterpackungen oder Sonderverpackungen für Medikamente und hochwertige Süßigkeiten. Viele Kunden, große wie kleine, schätzen das Rundum-Paket, das sie bei dem Familienunternehmen bekommen. Geschäftsführer Martin Bruttel: „Wir verstehen uns als innovativer Lösungsanbieter und unser Ziel ist es, mit unseren Produkten und Dienstleistungen einen Beitrag zu leisten für den Erfolg unserer Kunden. Unsere Werte bestimmen hierbei maßgeblich unser Handeln. Partnerschaftlich, flexibel und nachhaltig im ökonomischen wie ökologischen Sinne.“ In den letzten Jahren haben wir uns konsequent vom Verpackungshersteller zum Verpackungsdienstleister weiterentwickelt.” Martin Bruttel, Geschäftsführer colordruck Baiersbronn 04/2020 // 17