Aufrufe
vor 9 Monaten

NUTZEN 04/2021 Ausgabe NordOst

  • Text
  • Wwwvdmnode
  • Bvdm
  • Zukunft
  • Verpackung
  • Branche
  • Verband
  • Papier
  • Berlin
  • Medien
  • Unternehmen
  • Druck
Hier halten Sie digital die neuste Ausgabe des Magazins der Druck- und Medienverbände in den Händen! Alles dreht sich um Verpackung. Wie gewohnt starten wir mit der Rubrik “Print kommt an” und drei Firmenporträts, die unter den Stichworten “Der Nutzen”, “Die Firma” und “Die Profis” Unternehmen aus der Mitgliedschaft vorstellen. ​​​​​​​"Der Nutzen" ist in dieser Ausgabe "Gramann Digitaldruck GmbH" aus Vechta. Wir stellen Antonius Gramann und sein Team vor. Auch die Bilderstory “Unterwegs mit …” nimmt das Thema Verpackung auf. Wir haben in zwei Produktionsstätten für Papier und Wellpappe den Mitarbeitern über die Schulter geblickt. Im Regionalteil stellen wir Ihnen Integralis ILuF GmbH aus Ronnenberg vor. Das Druckhaus Giese & Seif OHG aus Peine zeigt, dass Numismatiker auf Print setzen; das Unternehmen Siemer Verpackungen ebenfalls aus Ronnenberg zeigt, wie Verpackungen den Inhalt aufwerten können und QUBUS media GmbH aus Hannover hat prominenten Besuch von Barbara. Es gibt auch einen kurzen Rückblick auf die diesjährige Jahresversammlung mit der Vorstellung des neuen Vorstandes und des neuen Beirates. Lassen Sie sich überraschen ... Der Printausgabe liegt das Programm der Print-Academy 01/2022, das Druck & Medien-ABC vom ZFA und für Mitgliedsunternehmen eine Info-Übersicht zur Suche von Auszubildenden bei. Möchten Sie uns Feedback geben, Kritik äußern oder Anregungen mitteilen? Möchten Sie Ihr Unternehmen auch im NUTZEN präsentieren? Schreiben Sie uns an Nutzen@vdmno.de!

NUTZEN

NUTZEN DIE PROFIS Mit Geschenkpapier zweimal um die Welt Geschenk- und Seidenpapiere für alle erdenklichen Anlässe, individuell bedruckte Papiere sowie Papiertaschen, Bastelbögen, Tischsets und Glückwunschkarten: Das ist die Welt der dpv Druck- und Papierveredelung in der Nähe von Augsburg. Und dabei kümmern sich die 60 Mitarbeitenden nicht nur um Druck und Weiterverarbeitung, sondern entwickeln auch das Design für die jährlich 80 Millionen Meter Geschenkpapier. Das Erste, was Kinderaugen sehen, wenn Sie Weihnachten voller Spannung das Wohnzimmer betreten, ist der wundervoll geschmückte Christbaum mit den unzähligen Kerzen. Doch das kindliche Staunen weicht meist schnell der Neugier auf die Geschenke, die wundervoll verpackt unter dem Baum liegen. Und das sind genau die Momente, auf die Adrian Drexler einen Großteil des Jahres hinarbeitet. Denn Drexler ist als Mitglieder der Geschäftsleitung dpv Druck- und Papierveredelung der Herr der Geschenkpapiere. Nicht ohne Stolz sagt er, dass es wohl nicht viele Christbäume in Deutschland gebe, unter denen nicht auch „sein“ Geschenkpapier liegt. Denn sage und schreibe 80 Millionen Meter Geschenkpapier verlassen jedes Jahr die Produktionshallen „Damit könnte man die Erde zweimal umwickeln“, schmunzelt Drexler. Im Endlos-Tiefdruck produziert eine Tiefdruckanlage von Windmöller & Hölscher diese unglaubliche Menge an Geschenkpapier in allen erdenklichen Papier-, Folienund Druckqualitäten. In der Weiterverarbeitung spucken vielfältigste Konfektionsmaschinen klassische Geschenkpapierrollen in verschiedensten Längen mit oder ohne Papphülse sowie Bogenware plano oder lagengefalzt aus. Auch schuppengefalzte Mehrfachverpackungen sind möglich. Und alles findet dann seinen Weg in die Läden von Aldi, Lidl, Rossmann und Co. Hocheffizient, kompromisslos in Sachen Qualität und auch beim Thema Umwelt immer am Ball.“ Thomas Mayr, Betriebsleiter dpv Druck- und Papierveredelung 26 // 04/2021

NUTZEN DIE PROFIS Das Geschenkpapier ist nur die halbe Miete. Wer wirklich überzeugen will, verpackt auch kunstvoll. Wie das geht, zeigt ein Kurzfilm von den dpv-Geschenkpapierprofis. hier geht’s zum Video Bilder: dpv Druck- und Papierveredelung Weihnachten beginnt schon im April „Das Weihnachtsgeschäft beginnt bei uns in der Produktion schon im April, und dann laufen die Maschinen im Dreischichtbetrieb ununterbrochen. Insgesamt erwirtschaften wir damit rund zwei Drittel unseres Gesamtumsatzes“, sagt Drexler. Und eigentlich geht es noch viel früher los. Denn das dpv-Team produziert nicht nur, sondern entwickelt auch jedes Jahr das Design des Geschenkpapiers. Da heißt es dann bei den Designexperten, frühzeitig auf die Suche nach neuen Trends zu gehen, also Motive, Muster, Farben und Veredelungen aus Glitter, Folien oder sogar Schaum so zu wählen, dass sie den Geschmack der Kunden treffen. „Und wenn wir gerade mal kein Weihnachtspapier drucken, dann gibt es schließlich noch Feste wie Ostern oder Nikolaus – und zum Geburtstag wird ja auch viel verpackt“, sagt Drexler. Umwelt im Fokus „Auch wir können grün“ lautet ein wichtiges Credo bei dpv – und das schon seit 1999. Seither hat das Unternehmen konsequent am Thema Nachhaltigkeit gearbeitet, von lösungsmittelfreien Farben, Wärme- und Brauchwasserrückgewinnungssystemen über den Einsatz von Spektralmesstechnik zur Restfarbenverwertung bis hin zum Einsatz moderner Heiz- und Lichtanlagen sowie von gefiltertem Regenwasser als Prozesswasser. „Auch bei den Produkten wird Nachhaltigkeit zunehmend wichtiger. Wir bieten hier mit dem Blauen Engel eines der renommiertesten Umweltsiegel an. Die Verpackungsfolie für die Geschenkrollen kann auf Wunsch kompostiert werden oder ganz wegfallen. Dann arbeiten wir mit kleinen Aufklebern“, erklärt Betriebsleiter Thomas Mayr. „Und natürlich sind alle unsere Produkte voll recyclingfähig, egal, wie stark sie veredelt sind. Da tun wir alles, was heute technisch möglich ist.“ Hocheffizient, kompromisslos in Sachen Qualität und auch beim Thema Umwelt immer am Ball – so kann man dpv kurz und knapp beschreiben. Keine Frage, dieses Unternehmen hat Zukunft und wird sicher noch viele Kinderaugen zum Glänzen bringen. 04/2021 // 27