Aufrufe
vor 3 Jahren

Nutzen 1-17 vdmno

  • Text
  • Druck
  • Medien
  • Nordost
  • Unternehmen
  • Verband
  • Wahlkampf
  • Bvdm
  • Stellungnahme
  • Berlin
  • Branche
  • Vdmno
  • Www.vdmno.de
Nutzen 1-17 vdmno

NUTZEN DRUCK AUF BERLIN

NUTZEN DRUCK AUF BERLIN UND BRÜSSEL Schon während der Koalitionsverhandlungen im Jahr 2013 zwischen CDU, CSU und SPD mahnte der Bundesverband Verbesserungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Druckindustrie an. Über die Teilnahme der bvdm-Fachreferenten an zahlreichen Anhörungen sowie über schriftliche, ausführliche Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen hat der bvdm die Interessen der Druckindustrie in folgenden Belangen national und EU-weit vertreten: NOVEMBER 2013 »» Stellungnahme zur EU-Datenschutz-Grundverordnung MÄRZ 2014 »» Stellungnahme zur Reform des EEG an EU-Kommission und BMWi »» Politische Abstimmung zum Mindestlohn. bvdm warnt vor Konsequenzen für Wirtschaft und Tarifautonomie »» Bundesrat diskutiert Rentenpaket, Stellungnahme des bvdm JUNI 2014 »» Öffentliche Anhörung im Bundestag zum Thema Mindestlohn – Stellungnahme des bvdm JULI 2014 »» Weitere Stellungnahme zur EU-Datenschutz-Grundverordnung »» bvdm formuliert acht Kernpunkte zur Mineralölverordnung DEZEMBER 2014 »» Ablehnung der Beschneidung des deutschen Datenschutzrechts zu Lasten der werbetreibenden Wirtschaft FEBRUAR 2015 »» Anhörung im Bundestag zu Werberestriktionen im Rahmen des Kleinanlegerschutzgesetzes MÄRZ 2015 »» Anhörung im Bundestag zum Versorgungsausgleich bei Betriebsrenten APRIL 2015 »» Weitere Stellungnahme zur EU-Datenschutz-Grundverordnung JUNI 2015 »» Anhörung beim BMAS zum Gesetz Zeitarbeit und Werkverträge »» Stellungnahme zur Insolvenzanfechtung an das BMJV »» bvdm bezieht Stellung zum Erbschaftssteuergesetz »» bvdm stellt sich gegen Einschränkungen der Werbefreiheit SEPTEMBER 2015 »» Vertretung der Branche auf dem 1. Verbändeforum zum Klimaschutzplan 2015 der Bundesregierung OKTOBER 2015 »» Abstimmung mit BMWi zur Ausbildung Mediengestalter Flexografie DEZEMBER 2015 »» Weitere Stellungnahme des bvdm zur Insolvenzanfechtung »» Stellungnahme an das BMUB zum Entwurf der TA Luft »» Abschluss Trilogverhandlungen der EU zur Datenschutz-Grundverordnung FEBRUAR 2016 »» Stellungnahme zur geplanten Regulierung von Zeitarbeit und Werkverträgen Im Namen der Druckindustrie Die in den Verbänden Druck und Medien organisierten Unternehmen vertrauen darauf, dass sie von diesen optimale Unterstützung in allen Fragen ihrer Geschäftstätigkeit erhalten. Und sie wissen, dass sie mit dem bvdm als Dachverband eine starke Stimme in Berlin und in Brüssel haben. Auch die ausklingende Wahlperiode hat gezeigt, wie wichtig es ist, sich gegenüber der Politik vernehmbar Gehör zu verschaffen. Ob zu Datenschutzfragen, in Sachen Energiepolitik, im Rahmen arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Gesetzgebungsprozesse oder wenn es um Umweltpolitik geht. Konkret heißt das: Der Politik die eigene Position in Stellungnahmen verdeutlichen, diese in den Anhörungen von Ministerien und Ausschüssen klar vertreten, all dies mit den Instrumenten der Öffentlichkeitsarbeit begleiten, stets für Fragen aus Politik, Wirtschaft, Branche und branchennahen Wirtschaftszweigen zur Verfügung stehen – und korrekte, verlässliche Antworten geben. Für die Freiheit der Werbung So hat der bvdm in Kooperation mit seinem Netzwerk verhindert, dass die ohnehin limitierte Möglichkeit zur Bewerbung von Tabakwaren zu einem vollständigen Werbeverbot ausgeweitet wurde – ein wichtiger Erfolg im Sinne der allgemeinen Werbefreiheit. Die Reform der EU-Datenschutz-Grundverordnung – ein jahrelanger Prozess – hat letztlich nicht zu einem Aus für zielgruppengerechte Werbe- und Marketingaktionen geführt. Und bis zum Inkrafttreten der Verordnung wird der bvdm sich dafür einsetzen, dass die Vorgaben praxisnah ausgelegt werden. 8 // 01/2017

NUTZEN DRUCK AUF BERLIN UND BRÜSSEL Für die Druckindustrie im Gespräch: Die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Barbara Hendricks, und Dr. Paul Albert Deimel (bvdm) Unsere Stärke: Print ist überall Das Besondere an den Verbänden Druck und Medien ist, dass ihre Wirkungsfelder sich auf einmalige Art mit denen anderer Verbände verknüpfen lassen. Denn die Produkte der Druckindustrie sind überall. Im Privaten genauso wie am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Raum. Kein Wirtschaftszweig, keine Branche, keine gesellschaftliche Gruppe kommt ohne Ge- oder Bedrucktes aus. Ziel allen Handelns ist es, die Druckindustrie mit rund 8.600 überwiegend kleinen und mittleren Unternehmen zu stärken und zukunftsfähig mitzugestalten. Und trotz aller Freude an Kooperationen gilt es auch immer wieder, sich gegen die Interessen vieler anderer zu behaupten. Im eigenen sowie im Sinne all derer, die auf Druckprodukte angewiesen sind: Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur. 2013 - 2017: Lobbying als Daueraufgabe In den rund vier Jahren der aktuellen Wahlperiode hat der bvdm sich kontinuierlich und zu einer Vielzahl an Themen Gehör verschafft. In Stellungnahmen, Anhörungen und den Netzwerken unserer Fachleute. MÄRZ 2016 »» Meeting zum UBA Forschungsprojekt Mineralölfreier Druck im Coldset-Rollenoffset JUNI 2016 »» Stellungnahme zur Entscheidung über die Anpassung des Mindestlohns AUGUST 2016 »» Stellungnahme zum geplanten Verpackungsgesetz SEPTEMBER 2016 »» Stellungnahme zur Reform des Mutterschutzgesetzes »» Anhörung im Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Reform des Mutterschutzgesetzes »» Beteiligung an EU-Konsultation zur reduzierten Umsatzsteuer auf elektronische Bücher, Zeitungen und Zeitschriften OKTOBER 2016 »» Weitere Stellungnahme zur geplanten Regulierung von Zeitarbeit und Werkverträgen DEZEMBER 2016 »» Stellungnahme zum Entwurf einer aktualisierten TA Luft »» Stellungnahme zur Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzesbvdm-Stellungnahme zum geplanten Entgelttransparenzgesetz FEBRUAR 2017 »» Fachbeirat Berufsbildung 4.0: bvdm vertritt die Branche MÄRZ 2017 »» Anhörung im Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum geplanten Entgelttransparenzgesetz APRIL 2017 »» bvdm nimmt gegenüber dem Statistischen Bundesamt Stellung zur Überarbeitung des Güterverzeichnisses für Produktionsstatistiken Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hat der bvdm, in Abstimmung mit den Landesverbänden, seine politischen Positionen und Ziele formuliert und veröffentlicht. Über Wahlprüfsteine sind die Parteien aufgefordert, Stellung zu beziehen und aufzuzeigen, wie sie mit den Forderungen der Branche umgehen werden. 01/2017 // 9