Aufrufe
vor 3 Jahren

Nutzen 1-18 vdmno

  • Text
  • Unternehmen
  • Druck
  • Klimainitiative
  • Medien
  • Digitaldruck
  • Druckplatten
  • Drucken
  • Emissionen
  • Vdmno
  • Klimaneutral
  • Www.vdmno.de
Nutzen 1-18 vdmno

NUTZEN DER NUTZEN Mit

NUTZEN DER NUTZEN Mit der Gasturbine weltweit die Nase vorn Am Rande des Harzes entstehen tagtäglich Millionenauflagen von Drucksachen in einer der führenden Heatset-Rollenoffset-Druckereien Deutschlands. Für namhafte Kunden im In- und Ausland produziert die Jungfer Druckerei und Verlag GmbH mit mehr als 350 Mitarbeitern seit über 40 Jahren hochwertige Werbebeilagen, Prospekte, Kataloge und Zeitschriften. FOTOS: JUNGFER DRUCKEREI UND VERLAG GMBH Seit dem Generationswechsel 2009 setzen die Gesellschafter Guido Lang, Andreas Wulf und Roger Mellinghausen – neben der Geschäfts- und Personalentwicklung – einen ganz besonderen Schwerpunkt auf Investitionen in zukunftsweisende Technologien. Durch nachhaltiges Wirtschaften und ein Höchstmaß an ökologischem Verantwortungsbewusstsein hat das erfolgreiche Trio frischen Wind in das Unternehmen gebracht. Mit dem hochmodernen technischen Equipment des Unternehmens werden ressourcenintensive, meist kurzlebige, aber hochwertige Produkte im Heatset-Rollenoffset-Verfahren produziert. Bedingt durch einen entsprechend hohen Einsatz von endlichen Ressourcen, die zudem immer kostenintensiver werden, entschied man sich zu handeln. Der Fokus wurde auf die ökologischen Aspekte gelegt. Bei der Entscheidung für eine neue energetische Ausrichtung des Unternehmens waren neben der Höhe der CO 2 -Emissionen sowohl der Verbrauch der endlichen als auch der erneuerbaren Energien ausschlaggebend. Ziel war, den Verbrauch der benötigten Energie zum einen spürbar zu mindern und zum anderen die noch benötigten Energien effizient einzusetzen. Die Belastung von Umwelt und Gesellschaft sollte auf ein Minimum gesenkt, am besten ganz vermieden werden. Gleichzeitig galt es, auch den Anforderungen an nachhaltiges Wirtschaften gerecht zu werden. 18 // 01/2018

NUTZEN DER NUTZEN Sie leiten die Geschäfte der Jungfer Druckerei und Verlag GmbH: Guido Lang, Roger Mellinghausen und Andreas Wulf. Das Unternehmen hat die für sich optimale Lösung gefunden: Mit einem Investitionsvolumen von rund 14 Millionen Euro wurde ein Meilenstein für den Weg in die Zukunft gelegt, der verschiedene Zielsetzungen erfüllte: • Autonomie: Erzeugung aller relevanten Energieformen vor Ort • Effizienz: Einsatz hocheffizienter Technologien • Emissionen: Verminderung bis hin zu Vermeidung • Kreislauf: Rückgewinnung und Wiederverwendung von Rohstoffen Das Kernstück dieser weltweit einzigartigen Konstruktion ist die Gasturbine, die sowohl Strom als auch Wärme und Heißgas erzeugt und auf diese Weise die Eigenproduktion aller im Unternehmen erforderlichen Energieformen abdeckt. Bei einer Überproduktion von Strom kann dieser sogar in das örtliche Stromnetz eingespeist werden. Beim Heatset-Rollenoffset kommt dem Verbrauch der Wärmeenergie prozessbedingt eine besondere Bedeutung zu, da die bedruckten Papierbahnen zur Trocknung innerhalb kürzester Zeit auf hohe Temperaturen erhitzt werden müssen. Dieser Bedarf an Wärmeenergie wird über die Weiterleitung des in der Gasturbine erzeugten Heißgases an die Trockner der Rollenoffsetdruckmaschinen abgedeckt. Aus diesem Grund sind die internen Gasbrenner der Druckmaschinen bei Jungfer im Druckprozess vollständig abgeschaltet, sodass ein CO 2 -freier Druckprozess möglich ist. Anschließend wird die Abluft der Heatset- Rollenoffsetmaschinen durch einen sogenannten Wärmetauscher weitergeleitet. In der Anlage wird die Luft abgekühlt, dadurch werden die im Abluftstrom enthaltenen gasförmigen Mineralöle und das Kondenswasser von der Abluft getrennt. Die Abluft kann anschließend einfach in die Atmosphäre geleitet werden. Im nächsten Schritt wird das Wasser-Öl-Gemisch in einem Schwerkraftabscheider voneinander getrennt. Das Wasser wird anschließend als Prozesswasser wieder genutzt. Das Mineralöl wird nach einer weiteren Aufbereitung wieder in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt und dient als Rohstoff zur Druckfarbenherstellung. Das Haus Jungfer zeigt damit ökologische Verantwortung sowie Kompetenz in innovativen, zukunftsweisenden Technologien und sorgt gleichzeitig in einer strukturell schwierigen Region für sichere Arbeitsplätze. 01/2018 // 19