Aufrufe
vor 2 Monaten

Nutzen 1-19 vdmno

BILDUNG Einmalig: Der

BILDUNG Einmalig: Der ZFA Der Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA) wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Das ist Anlass genug, um den ZFA noch einmal ausführlich vorzustellen. Wer kann das besser als Sie Frau Jacob als Geschäftsführerin des ZFA. Ja, vielen Dank, das mache ich gern. Das Besondere am ZFA ist, dass er eine gemeinsame Einrichtung der Sozialpartner (bvdm und ver.di) ist. Vielen sagt der ZFA im ersten Moment nichts, aber alle, die sich mit Ausbildung in der Druck- und Medienwirtschaft befassen, haben regelmäßig mit uns oder unseren Leistungen zu tun. Wir waren an der Entwicklung der aktuellen Berufsbilder beteiligt und sind für die Erstellung der bundeseinheitlichen Prüfungsaufgaben der Berufe der Druck- und Medienindustrie zuständig. Das ist eigentlich unsere Hauptaufgabe. In anderen Branchen sind die Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern für die Prüfungen zuständig. Warum ist das in der Druck- und Medienindustrie anders? Im Berufsbildungsgesetz sind tatsächlich die Kammern als „zuständige Stelle“ in Prüfungsangelegenheiten aufgeführt. Da der ZFA aber so eine lange Tradition hat, darf er im Auftrag der Kammern die Prüfungsaufgabenerstellung übernehmen. Die Organisation, Durchführung und Bewertung der Prüfungen liegt aber auch bei den Druck- und Medienberufen in der Verantwortung der Kammern. Wie funktioniert denn die Prüfungsaufgabenerstellung beim ZFA vor Ort in Kassel? Es gibt für jeden unserer Berufe einen eigenen Aufgabenerstellungsausschuss, der gleichberechtigt mit Vertretern von bvdm, ver.di und Berufsschullehrern besetzt ist. Die Ausschüsse kommen regelmäßig beim ZFA zusammen und erarbeiten ehrenamtlich die schriftlichen und praktischen Prüfungsaufgaben für folgende Berufe: Mediengestalter Digital und Print, Medientechnologe Druck, Medientechnologe Siebdruck, Medientechnologe Druckverarbeitung, Buchbinder, Packmitteltechnologe und Geomatiker. Insgesamt arbeiten rund 150 ehrenamtliche Aufgabenersteller im ZFA mit. Das hauptamtliche Team des ZFA kümmert sich um den Rest. Gibt es für Ausbilder und Prüfungsausschussmitglieder eine Möglichkeit, Anmerkungen zu den Prüfungsaufgaben zurückzumelden? Selbstverständlich. Anmerkungen, Kritiken und weitere Rückmeldungen (gerne auch mal ein Lob) zu den Prüfungen können jederzeit schriftlich an den ZFA gerichtet werden, am besten per E-Mail an info@zfamedien.de, die zuständige Kammer sollte in „cc“ gesetzt werden. Nur so können wir die Prüfungen weiter optimieren. Der ZFA erstellt aber ja nicht nur Prüfungsaufgaben. Welche Services stellen Sie Unternehmern und Auszubildenden noch zur Verfügung? Fotos: ZFA Auf unserer Website haben wir alle relevanten Informationen rund um die Ausbildung der Druck- und Medienberufe zusammengestellt. Prüfungstermine, Ausbildungsordnungen, Rahmenlehrpläne, digitale Ausbildungspläne, Beispielprüfungen, Infobroschüren der Ausbildungsberufe und viele weitere hilfreiche Inhalte sind dort zu finden. Außerdem gibt es auch noch Informationen rund um die Weiterbildung. Wer was zum Medienfachwirt, Industriemeister, Techniker oder zum Studium im Bereich Druck und Medien sucht, wird unter www. zfamedien.de fündig. Da gibt es doch auch noch das Druck- und Medien-Abc ... Ja, das sind unsere fachlichen Informationen für die Ausbildung, die einmal jährlich im Herbst erscheinen. Das Besondere ist, dass das Heft über die Berufsschulen kostenfrei an alle Auszubildenden der Branche verteilt wird. Unternehmen erhalten das Heft IV // 01/2019

über die Verbände Druck und Medien. Wir informieren so über aktuelle Themen rund um die Ausbildung der Druck- und Medienberufe. Die Auflage beträgt derzeit rund 23.000. DRUCK- UND MEDIEN- Vielen Dank Frau Jacob, dass Sie uns einen kleinen Überblick gewährt haben. Fachliche Informationen für die Ausbildung in der Druck- und Medienbranche November 2017 • 64. Jahrgang Sie möchten das Medien-ABC bestellen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail! Sie erreichen uns unter 0511 33 80 60 E-Mail: habermann@vdmno.de Anette Jacob, Geschäftsführerin des ZFA TOP-Gruppe: Teilnehmer aus allen Prüfungsaufgaben-Erstellungsausschüssen an einem Workshop zur textoptimierten Formulierung von Prüfungsaufgaben 01/2019 // V