Aufrufe
vor 1 Jahr

Nutzen 2-18 vdmno

  • Text
  • Druck
  • Medien
  • Unternehmen
  • Vdmno
  • Berlin
  • Bvdm
  • Betrieben
  • Digitaldruck
  • Menschen
  • Kennzahlen
  • Www.vdmno.de
Nutzen 2-18 vdmno

AUSBILDUNG

AUSBILDUNG Digitalisierung in der betrieblichen Ausbildung Die digitalen Lernanwendungen “Social Augmented Learning” und “Social Virtual Learning” zeigen komplexe Maschinen aus neuen Perspektiven. Erfahren Sie hier, wie Sie in der Berufsausbildung Ihrer zukünftigen Medientechnologen Druck erlebbare Mehrwerte schaffen. Digitale Technologien haben in unser Leben Einzug gehalten und wir wissen die Vorteile zu schätzen. Das Smartphone zählt heute für viele Deutsche zur Grundausstattung, jährlich werden in unserem Land rund 25 Mio. dieser Alleskönner verkauft. Wir checken unsere Mails, wir lassen uns navigieren, wir kaufen online ein, wir nutzen die Geräte zur Optimierung unseres Lebens. Auch die Digitalisierung von Geschäftsprozessen begreifen wir inzwischen als unausweichlich, mal mehr mal weniger von Begeisterung getragen. Aber in Schule und Ausbildung vertrauen wir häufig auf Methoden, die noch immer so tun, als lebten wir nicht bereits mittendrin im digitalen Zeitalter. So werden die smarten Hosentaschencomputer von Lehrenden eher als unliebsame Begleiter im Schulalltag betrachtet. Dabei eröffnen Technologie und Vernetzung gerade in der Bildung ein enormes Potenzial, wenn wir sie richtig einsetzen, zumal wir die Zielgruppe nicht irgendwo abholen müssen, denn sie wartet bereits auf uns. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit dem Programm „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ die Erprobung und den Einsatz neuer Bildungsangebote mit digitalen Medien in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Für die Druckindustrie sind aus diesen Mitteln die Lernanwendungen Social Augmented Learning (SAL) und Social Virtual Learning (SVL) entwickelt worden – mit großem Erfolg. Während SAL auf Smartphones und Tablets eingesetzt wird, macht SVL Druckmaschinen mit einer an den PC angeschlossenen Datenbrille in der virtuellen Realität erlebbar. Anders formuliert: aus öffentlichen Mitteln wurde die Entwicklung von spezialisierten Lernanwendungen für die Druckindustrie finanziert, die Sie in Ihrer dualen Ausbildung zum Medientechnologen Druck ohne Umschweife einsetzen können. Sie können komplexe Abläufe in einer Druckmaschine damit nicht nur zugänglich und sichtbar machen, sondern auch die Attraktivität Ihrer Ausbildungsangebote steigern. Aber testen Sie doch einfach selbst: www.social-augmented-learning.de/demo-version-2018 Hier können Sie sich die aktuellen Demoanwendungen herunterladen und finden auch Installationshinweise. Für die Anwendung von SAL benötigen Sie ein Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem. Für SVL einen PC mit potenter Grafikkarte sowie die HTC Vive VR-Brille. Sie können Sie sich die Technik auch bei Ihrem vdmno ausleihen. http://bit.ly/2I3OO4x Sie haben Interesse an einem Demotermin? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir besuchen Sie gerne vor Ort! Sie erreichen uns unter 0511 33 80 60 Übrigens: in unserer Überbetrieblichen Ausbildungsstätte in Oldenburg werden die Kurse für angehende Medientechnologen Druck bereits mit SAL und SVL unterstützt. Ihre Auszubildenden können dort an echten und virtuellen Maschinen arbeiten. Unsere Kursangebote mit weiteren Informationen finden in der vdmno-App http://bit.ly/2FQlXus. II // 02/2018

Alle Fotos: vdmno 02/2018 // III

NUTZEN

NUTZEN 03/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 02/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 4-2019 vdmno